iPoweriPower (Compression Wave Injection):

Einfaches Konzept mit großem Nutzen

Hirth iPowerTM eliminiert die klassischen Nachteile des 2-Taktmotors (Verbrauch, Emissionen) durch Vermeidung von Kraftstoffspühlverlusten ohne seine Vorteile (Leistungsgewicht, Baugröße, Lageunempfindlichkeit, einfache Handhabung,…) einzuschränken.

Durch die exzellente Kraftstoffaufbereitung ist es möglich kerosinbasierende Kraftstoffe (z.B. JetA, JetA1, JP5, JP8, ...) effizient ottomotorisch (Zündkerze) zu verbrennen und dabei weiterhin die Vorteile dieser Motorbauart gegenüber Diesel-motoren zu bewahren (geringe Spitzendrücke > Vibrationen, Leichte Motorkomponenten > Gewicht und einfache Kraftstoffaufbereitung > Gewicht, Komplexität, Anfälligkeit)

Arbeitsweise:
  • Heiße, unter Verbrennungsdruck stehende Abgase werden durch eine Öffnung im Zylinder in ein Resonanzrohr abgeleitet.
  • Kraftstoff (Benzin, Kerosin) wird zeitabhängig in das Resonanzrohr eingebracht
  • Kraftstoffaufbereitung im Resonanzrohr während der Einström- und Reflektionsphase
  • Reflektion der Druckwelle gemeinsam mit dem aufbereiteten Kraftstoff zurück in den Brennraum in Abhängigkeit der Auslaßsteuerzeit zur Vermeidung von Kraftstoffspühlverlusten

neuer UAV-Motor 4201